Ihre Diagnose
Ozontherapie

Die Ozon- und Sauerstofftherapie

Bei Sauerstoffmangel ist unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit deutlich gemindert. Aufbauprozesse werden eingeschränkt, Abfallstoffe häufen sich an, eine generalisierte Übersäuerung tritt ein. Zellen sterben ab  und der Körper schaltet alle Systeme auf Sparflamme. Bleibt dieser Zustand bestehen, kommt es zu schweren Schädigungen.

Bei der Ozon- oder Sauerstofftherapie wird nach vorheriger Bestimmung der Sauerstoffsättigung im Blut durch Atmung von reinem, ionisiertem Sauerstoff  oder durch eine große Eigenbluttherapie mit einem Ozon-Sauerstoffgemisch das lebensnotwendige Gas wieder gezielt zugeführt.
Dies führt zu einer Belebung der Gewebe mit einer Aktivierung des Stoffwechsels und der körpereigenen Abwehr. Die Leistung von Herz, Gehirn und inneren Organen wird deutlich verbessert. Bei der Sauerstofftherapie nach Prof. Manfred von Ardenne wird die Wirkung durch eine  vorangehende Infusion von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sowie leichter körperlicher Aktivität noch erhöht.

Einsatzgebiete sind  alle chronischen Organleiden, Durchblutungsstörungen, Tumortherapien, Leistungsschwäche, Stoffwechselstörungen, chronisches Müdigkeitssyndrom oder multiple chemische Sensitivität.

>> zurück zur Übersicht "Unsere Therapien"

 

zur Zeit keine aktuellen Termine









Basenfasten












Anamnesefragebogen








Datenschutzerklärung Impressum