Ihre Diagnose
Ozontherapie

Wann ist eine Oxyvenierungstherapie empfohlen?

- Durchblutungsstörungen des Gehirns (Gedächtnis, Konzentration, Schwindel)
- Durchblutungsstörungen des Herzens (Angina pectoris, Herzschwäche, Infarkt-Vorbeugung und -Folgen)
- Durchblutungsstörungen der Augen (Makuladegeneration, grüner Star)

- Allergien, Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis, Schuppenflechte, chronische Ekzeme, Pilzerkrankungen der Nägel

- Polyneuropathien, Taubheit und Kribbeln in Händen oder Füßen
- Schlaganfallfolgen

- Migräne, Tinnitus
- Potenzstörungen
- Erschöpfungszustände, depressive Verstimmungen

- Anti-Aging und Revitalisierung

- nach schweren Operationen und begleitend in der Tumortherapie, insbesondere zur Minimierung der Nebenwirkungen von Chemo- oder Strahlentherapie



<< zurück zur 1. Seite Oxyvenierung

>> zur Übersicht "Unsere Therapien"



 

zur Zeit keine aktuellen Termine









Basenfasten












Anamnesefragebogen








Datenschutzerklärung Impressum