Ihre Diagnose

Die Entgiftungs- und Ausleitungstherapien

Alle biologischen Systeme funktionieren optimal, wenn die nervliche Steuerung und die Leistungsfähigkeit der ausführenden Organe gewährleistet sind. Allergien, Vergiftung mit Schwer- oder Buntmetallen, eine chemische Belastung (z.B. mit Lösungsmitteln),  Narbenstörfelder und Psychostress verschlechtern die Nervenfunktion. Organe werden durch Übersäuerung, Einlagerung von Ausscheidungsprodukten und durch toxisch-chemische Belastungen in ihrer Funktion gestört. In allen Fällen sind Krankheiten die Folge!

Bei Ausleitungs- und Entgiftungstherapien gibt es keine standardisierte, für alle Menschen gleich wirksame Entgiftungsmöglichkeit. Für eine individuelle, effiziente und nebenwirkungsarme Entgiftung ist es in jedem Einzelfall nötig, genau herauszufinden, welche Störungen vorliegen und welche Ausleitungstherapien zur Anwendung kommen sollten. Das Spektrum reicht von Homöopathika, Bioresonanztheraphie und speziellen Drainagemitteln zu Algen und Phytotherapeutika, von Enzymen und  ätherischen Ölen bis zu  chemischen Komplexbildnern wie Chelattheraphie und DMPS im Rahmen einer Quecksilberentgiftung nach Dr. Klinghardt.

Begleitend kommen spezielle Massagetechniken und Bäder, Darm- und Bindegewebstherapien,  Elektro- und Lasertherapien oder OMT zur Anwendung. Die Entgiftungs- und Ausleitungsbehandlungen sind eine essentielle Grundlagen für eine effektive, biologische Regulationsmedizin.

>> zurück zur Übersicht "Unsere Therapien"

 

zur Zeit keine aktuellen Termine









Basenfasten












Anamnesefragebogen








Datenschutzerklärung Impressum